weiter

Die wilden Hühner

TypLesung
ThemaKinder / Jugend
AutorCornelia Funke
Umfang3 CDs
Laufzeit164 Min.
VerlagJumbo
Erscheinungsjahr2000
Preis16,40
ISBN3-89592-520-9
BestellungBuchsv.de (portofrei) oder Amazon.de
SprecherCornelia Funke


Inhalt

Charlotte, von ihren Freunden nur "Sprotte" genannt, gründet mit ihren Klassenkameradinnen Trude, Frieda und Melanie eine richtige Bande: die "wilden Hühner"! Aber es gibt auch eine Jungenbande in ihrer Klasse, die "Pygmäen", und mit denen haben es die Mädchen wirklich nicht leicht. Beide Gruppen hänseln, necken und ärgern sich solange gegenseitig, bis daraus ein regelrechter Bandenkrieg entsteht. So hecken die vier Hühner immer wieder neue Streiche aus, die dann wieder eine Rache der Jungs nach sich zieht und umgekehrt. So lange, bis schließlich die Polizei vor der Türe steht und die acht Kinder mächtige Probleme bekommen. Vor allem Sprotte gerät dadurch in große Bedrängnis, da sie ihre Mutter bitten muss, sie alle aus diesem Schlamassel heraus zu schummeln.
Und dann ist da auch noch Sprottes griesgrämige, immer biestige Großmutter, vor der Sprotte sich ganz besonders fürchtet. Die aber anscheinend auch irgendwo in ihrem Haus einen echten Schatz hinter einer verborgenen Tür versteckt hält. Werden die wilden Hühner und die Pygmäen ihn gemeinsam finden?


Fazit

Cornelia Funke Echt unterhaltsam und vor allem sehr realistisch geschrieben. Eine absolut gelungene Autorenlesung ehrlich gesagt, die beste, die wir bisher gehört haben! Ein verbissener Bandenkrieg, ohne Gewalt und deshalb sehr, sehr amüsant. Vor allem lässt Cornelia Funke viele kleine, aber wichtige Akzente in ihre Handlungen einfließen, z.B. dass Nazis blöd sind und Gewalt ebenso. So ist es recht!

Bewertungklasse!


Martin Jäger-Degenhard meint dazu: "Die Buchvorlage ist gut, ebenso wie die anderen 'Wilden Hühner'-Bücher. Mädchenabenteuer in realistisch-alltäglicher Umgebung: dies musste endlich mal geschrieben werden und ist ausgesprochen gelungen. Die Autorenlesung ist es weniger. Frau Funke sollte beim Schreiben bleiben. Ihr sprachlicher Ausdruck wirkt oft müde und verwaschen. Für gute Bücher gibt es doch gute Vorleser genug. Völlig nervtötend ist die sich in allen Teilen der Reihe wiederholende Zwischenmusik aus der Sparte 'Ich versuch mal an der Heimorgel etwas Fetziges' und schaff es nicht, möchte ich zusetzen. Eine höhere Investition in diese Produktion wäre der Vorlage angemessener gewesen."

Hast du eine andere Meinung? Oder willst du was zum Hörbuch loswerden?



zurückweiter

[ Diese Seite drucken ] [ Liste sortiert nach... Titeln | Autoren | Verlagen | Themen | Sprechern ]